Samstag, 7. Februar 2015

[Rezension] Erin Hunter - Warrior Catts, Feuersterns Mission

! Dieses Buch sollte nach Staffel 1 gelesen werde !

Verlag: Beltz & Gelberg
Seiten: 555 - Gebunden
Reihe: Special Adventure, 1
Kauf: Gebunden - Kindle - Taschenbuch - Hörbuch Download - Audio CD

Inhalt

Feuerstern verlässt den Wald und lüftet das Geheimnis des WolkenClans. In düsteren Träumen erscheinen Feuerstern unbekannte Katzen auf der Flucht, ein ganzer Clan in Not und Elend. Wer sind diese fremden Katzen? Welches schreckliche Unglück ist ihnen widerfahren? Feuerstern geht seinen Träumen auf den Grund und kommt einem uralten Unrecht auf die Spur. Zusammen mit seiner Gefährtin Sandsturm bricht er zu einer Mission auf, die sie weit aus dem vertrauten Wald führt. In fernen Felsenlandschaften entdecken sie Spuren der Katzen aus Feuersterns Träumen. Und Feuerstern steht auf einmal vor der riesengroßen Aufgabe, einen neuen Clan zu gründen ...

Meine Meinung

Allgemein

Bislang war dies meiner Meinung nach das Langweiligste der Special Bücher und zudem das Längste. Die ersten 150 Seiten bekommt Feuerstern Träume von anderen Katzen und versucht diese zu ergründen. Wenn man die Inhaltsangabe gelesen hat, weiß man somit schon worum es in den Träumen geht und das Feuerstern sich dazu entscheidet diesen Clan zu suchen. Die nächsten paar Kapitel handeln somit von der Suche nach den Überresten des verstoßenen Clans. Das einzige was etwas Schwung in Suche bringt ist, dass Sandsturm aufgrund eines Unwetters verschwindet. Langweilig geht es weiter mit der Suche nach Sandsturm.
Kaum finden die beiden das alte Clanlager baut sich Feuerstern einen Plan auf. Er versucht Katzen um sich zu sammeln, die bereit sind dieses Leben zu führen und versucht so nach und nach wieder alles aufzubauen. Komisch fand ich es hierbei, dass die Katzen wenige Tage zusammenleben und schon einen eigenen Clangeruch haben.
Gegen Ende erfährt Feuerstern den Grund, warum der erste WolkenClan hier keine Überlebenschancen hatte. Es kommt zu zwei finalen Kämpfen. Der erste bricht von jetzt auf gleich aus und endet genauso abrupt. Relativ unspektakulär zieht dieser Kampf spurlos an einem vorbei. Der Finale Kampf steigert sich auch nur minimal. Es ist kaum Action vorhanden und der finale Zug ist erneut sehr schnell abgehandelt.

Charaktere

Hauptsächlich erhält man nur Einblick in das Verhalten von Feuerstern und Sandsturm. Beide sind so wie auch in der kompletten ersten Staffel.
Feuerstern benimmt sich durch und durch wie ein Anführer, der Verständnis für alles und jeden hat und sich um alles Gedanken macht. Trotz seiner Selbstzweifel zieht er durch, was er sich vornimmt und meistert dies. Erneut überzeugt er vor allem mit Köpfchen und nicht mit Kraft.
Sandsturm wird erneut zickig und wirft Feuerstern mehrfach vor, sie nicht zu lieben. Doch ab einem bestimmten Punkt fängt sie sich wieder und zeigt ihre liebe Seite, die jedoch auch keine Geduld aufweisen kann und so wird sie gegenüber den neuen Clankatzen schon mal ungeduldig.

Sichtweise & Schreibstil

Das ganze Buch ist aus der Sicht von Feuerstern in der dritten Person geschrieben. Der Schreibstil ist wie gewohnt ausführlich, jedoch etwas langatmig.

Cover & Titel

Von den Specialbüchern mag ich dieses Cover am wenigsten. Die Coverkatze soll Feuerstern darstellen. Dieser wirkt durch die Schlitzaugen jedoch, als habe er einen bösen Charakter. Das untere Bild zeigt, wie sich mehrere Katzen versammeln, was zum Aufbau des Clans passt.
Der Titel ist schlicht gehalten und erfasst das grobe.

Zitat

"Seine Stimme schmerzte vor Einsamkeit und widersprach seinen Worten." - Seite 273


Fazit

Das Buch handelt in erster Linie um den Aufbau des WolkenClans und bietet somit mehr langatmige Stellen, als Spannung. Kam etwas Fahrt in die Geschichte, so wurde diese schnell gedimmt. Dementsprechend lange habe ich auch gebraucht und deshalb vergebe ich nur zwei von fünf Pandas.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen