Donnerstag, 27. August 2015

[Rezension] Erin Hunter - Warrior Cats, Wolkenstern Reise

Verlag: Gulliver
Seiten: 97 Seiten - Taschenbuch
Reihe: Warrior Cats, Short Adventure
            (Lesbar vor oder nach "Feuersterns Mission)
Kauf: Taschenbuch - Kindle 

Inhalt 

Lange bevor sich Feuerstern auf seine Mission begibt, widerfuhr dem WolkenClan ein unfassbares Unrecht... Wolkenstern, der Anführer des WolkenClans, hat seinen Clan unzählige Monde lang beschützt. Doch plötzlich dringen Zweibeiner in das WolkenClan-Territorium ein. Wolkenstern versucht alles, um seinen Clan zu retten. Vor Hunger schwer gezeichnet, verlieren die Katzen den Kampf um neues Territorium gegen den DonnerClan. Wolkensterns einzige Hoffnung bleibt die Hilfe der anderen Clans. Aber diese sind um das eigene Wohl besorgt, da die Beute für alle knapp geworden ist. Sie beschließen, Wolkenstern aus dem Wald zu verbannen...

Meine Meinung

Da es nur ein Short Adventure war, gibt es natürlich nicht allzu viel zu sagen. Die Handlungen verlaufen schnell, eine Situation folgt auf die andere und von den Charakteren bekommt man kaum einen Einblick. Aber dafür sollte dieses Buch auch nicht gut sein. Die Leser sollten Einblick in die Situation bekommen, die den WolkenClan zur Flucht trieb. Und das hat das Hunter-Team wieder sehr gut geschafft. Es wurden Situationen geschaffen, in denen man gemerkt hat, welcher Gefahr der WolkenClan ausgesetzt ist und Kapitel für Kapitel wird deutlicher, wie rar die Beute wird.
Die einzige Katze, von der man Einblicke bekommt, ist natürlich Wolkenstern. Er wehrt sich, sein Territorium aufzugeben. Verständlich. Monde lang gibt es den Clan in Verbindung mit den anderen vier. Doch, was nun? immer unbehaglicher wird Wolkenstern und als Leser hatte ich Mitleid mit ihm. Zumal ich das Special Adventure "Feuersterns Mission" schon kannte.
Obwohl man so gut wie nie von dem WolkenClan ließt, ließ es mich doch mit einem beklemmenden Gefühl zurück, als sich die vier Clans gegen ihn stemmen. Und vor allem, als Wolkenstern seinen letzten Halt verliert ...

Fazit

Ein schönes Zusatzbuch, welches kurze Einblicke in das Leben des fünften Clans gibt. Selbst in einem so kurzen Buch wurde es sehr emotionsvoll und das Schicksal bewegt den Leser.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen