Sonntag, 31. Januar 2016

[Rezension] Jennifer Alice Jager - Sinabell, Zeit der Magie

Verlag: Im.press (Carlsen)
Reihe: /
Seiten: 198
Kauf: Kindle 

Inhalt 

Es ist nicht leicht, eine von fünf Königstöchtern zu sein und kurz vor der Heiratssaison zu stehen. Statt nach Ehemännern Ausschau zu halten, streift Sinabell lieber durch die verwinkelten Gänge des Familienschlosses und verliert sich in den magischen Welten ihrer Bücher. Bis sie auf einem Ball dem jungen Prinzen Farin begegnet, der mit seinem zerzausten Haar und den Grübchen ihr Herz erobert. Doch ihr Vater entlarvt ihn als Prinz aus einem verfeindeten Königreich und wirft ihn ins Verlies. Um Farin vor dem sicheren Tod zu bewahren, muss Sinabell ihm helfen drei Aufgaben zu lösen und erkennt dabei, dass Magie nicht nur in Büchern existiert. Plötzlich findet sie sich in einer Welt aus wütenden Drachen, hinterlistigen Feen und sagenumwobenen Einhörnern wieder…


Meine Meinung

Allgemein

Das Buch stand von der ersten Sekunde an auf meiner Wunschliste. Einhörner, Märchen. Es klang alles nach dem perfekten Buch zum verzaubern und das hat es auch eine lange Zeit. Schon von Anfang an war ich gefesselt und habe das Buch regelrecht verschlungen. Der Schreibstil der Autorin ist wundervoll und die Geschichte durch und durch ein Klischee von magischen Geschichten. Was definitiv nicht negativ war.
Jedoch lag mein Problem dann tatsächlich am Umfang. Schon vorweg war ich skeptisch, da das Buch nicht einmal 200 Seiten hat. Die Geschichte ist sehr komplex und hat  Potenzial für mindestens 100 weitere Seiten. Mir haben die Ausführungen gefehlt. Der Hauptcharakter musste drei Aufgaben lösen, um einem bösen Schicksal zu entgehen. Doch die Aufgaben waren innerhalb von wenigen Seiten gelöst. Ohne wirkliche Komplikationen.
Auch das Ende hat stark nachgelassen. Die Magie, die das ganze Buch eingenommen hat, ist am Ende fast gänzlich verschwunden in einem zusammen gepressten Finale.

Charaktere

Die Charaktere gefielen mir sehr gut. Natürlich gab es die Bösen und die Guten und beide Seiten haben mich gleichermaßen überzeugt.
Sinabell hat nie wirklich Glück erfahren in ihrem Leben. Sie ist ungestüm und lässt sich nicht alles sagen. Und dann soll sie auch noch verheiratet werden! Doch dann nimmt das Schicksal seinen Lauf und Sinabell entdeckt eine Welt, über die sie nie zu träumen gewagt hat. Dort kommt ihre ruhige, mitfühlende Seite zum Vorschein.
Farin ist der Prinz, der zum ersten Mal wirkliche Gefühle in Sinabell loslöst. Auch ihn mochte ich die meiste Zeit. Doch am Ende kam ein Stück seines wirklichen Charakters zum Vorschein. Er fing an einem Einhorn böses antun zu wollen und die Szene hat meine Gefühle zu ihm stark verändert. Trotz der Liebe, die ihn dazu führt. Dennoch mochte ich ihn als Charakter.

Schreibstil & Sichtweise

Der Schreibstil ist zum wegträumen. Fast das ganze Buch über ist man wie verzaubert und die Augen wandern nur so von Zeile zu Zeile. Die Autorin weiß auf jeden Fall umzugehen mit Wörtern.
Geschrieben wurde das Buch aus den Sichten von Sinabell und Farin in der dritten Person.

Cover & Titel

Der Inhalt ist genauso magisch gestaltet, wie es das Cover erhoffen lässt. Schon dieses lässt einen verzaubert zurück. Zwar finde ich Sinabell etwas dürr, doch ich persönlich mag es, eine erste Vorstellung vom Charakter zu haben.
Auch der Titel ist passend, denn das ganze Buch ist voll von Magie.

Zitat

"Unsicher hob sie den Kopf und sah dem Einhorn direkt in die Augen. Es war so leicht, sich darin zu verlieren. Ganze Welten verbargen sich im Funkeln der Pupillen, schwarz und tief wie die See. Sinabell ertrank darin, tauchte ein, wie sie sonst nur in Büchern, in Geschichten eintauchen konnte, und verlor sich."
- Position 482

Fazit

Ein wirklich schönes Buch für zwischendurch. Man kann sich leicht darin verlieren und hat es ruckzuck durch. Allerdings hatte das Buch ein wenig mehr Potenzial. Für die Geschichte, die in dem Buch verborgen ist, hatte es sehr wenig Seiten und das Ende verlor auch ein wenig an Magie.


Donnerstag, 28. Januar 2016

[Aktion] Top Ten Thursday #13 10 Flops aus 2015


Huhu ihr Lieben!

Das heutige Thema des Top Ten Thursday lautet: 10 Flops aus dem Jahr 2015.
Da ich leider nicht allzu viele Bücher gelesen habe und die erste Jahreshälfte stark geprägt von den Warrior Cats war, besteht die Hälfte meiner Flops aus Büchern dieser Reihe *lach*
Allerdings habe ich auch viele gute Bücher gelesen und somit kaum Flops zu verzeichnen. Aber seht selbst :)
Alle Bilder sind mit Rezensionen verlinkt.


Wie ihr seht sind wirklich viele Warrior Cats Bücher dabei. Zwei davon sind jedoch Special Adventures. Die Reihe an sich ist wirklich toll und empfehlenswert, aber durch die Masse der Bücher sind leider auch immer mal Flops dabei. 
Bei "Dreamwalker", erinnere ich mich, hat mir der Höhepunkt gefehlt. Das Buch plätschert so vor sich hin, ohne das wirklich etwas passiert. Genauso wie bei "Blut aus Silber" und "Kirschkernküsse." Wobei ich dazu sagen muss, dass ich "Blut aus Silber" zu einem der schlechtesten Bücher überhaupt zähle, die ich gelesen habe. Also welcher Bestseller Autor dahin steckt ist mir ein Rätsel *lach* 
Die Zeitrausch Trilogie konnte mich leider mit der Logik nicht so überzeugen und ich hatte viel zu viele Fragen. 








[Rezension] Krystyna Kuhn - Das Tal, Der Sturm

Verlag: Arena
Reihe: Das Tal, Season 1, Band 3 von 4. Insgesamt von 8
Seiten: 304
Kauf: Kindle Broschiert  - Hörbuch Download - Audio CD

Inhalt

Remembrance Day! Ein Tag mit einer besonderen Bedeutung für Chris. Und nichts wünscht er sich sehnlicher, als mit Julia über den Feiertag aus dem Tal zu verschwinden, wie die anderen Studenten auch. Doch als sie endlich aufbrechen wollen, zieht ein Jahrhundertsturm auf. Chris, Julia, Debbie, Rose und Benjamin werden von der Außenwelt abgeschnitten. Aber im verlassenen College geht es nicht mit rechten Dingen zu. Wohin ist der Sicherheitsbeamte Ted verschwunden? Warum verhält sich Debbie so seltsam? Und wer spielt ihnen die DVD mit Bildern in die Hände, die direkt in die Vergangenheit des Tals führen? Während der Sturm seinen Höhepunkt erreicht, wird Chris klar, dass ein Unbekannter ein perfides Spiel mit ihnen treibt. Die Frage ist nur, wer ist es und auf wen hat er es abgesehen?


Meine Meinung

Allgemein

Bislang fand ich diesen Band den schwächsten der Reihe.
Zuerst war alles sehr positiv. Schon von Anfang an kam Spannung auf und ich lag schon mit dem ersten Protagonisten im Klinsch. Eigentlich wollte die Gruppe, bestehend aus Chris, Ben, Julia, Debbie und Rose, nur ein schönes entspanntes Wochenende genießen. Es ist Remembrance Day und die Schüler haben ein paar Tage frei. Weg vom College. Weg von all den mysteriösen Geschehnissen. Weg aus den Fängen des Tals. Doch auch diesmal hat das Tal einige böse Überraschungen für sie und somit passiert es, dass auf dem Weg in die Stadt, Ben das Auto nicht mehr unter Kontrolle hat und bei einem schlimmen Schneesturm direkt gegen den nächsten Baum rast.
Somit passiert es, dass die kleine Gruppe wieder zurück muss und das ganze riesen College für sich hat. Klingt cool, ist es aber nicht, wenn das Tal andere Pläne hat. Geleitet von Frustration, Demütigung und alten Geschichten entwickeln sich mysteriöse Ereignisse, die mir Schauer über den Rücken jagen konnten. Allerdings nur bis die erste Hälfte vorbei war. Noch immer bietet die Autorin spannende Szenen, doch irgendwie verloren sie für mich an Wirkung. Die zweite Hälfte des Buches war mehr eine Art Krimi für mich, als ein Thriller. Klar waren viele ekelhafte und bösartige Sachen dabei und die Spannung kam nicht zu kurz. Doch der Gruseleffekt? Blieb aus!
Dem großen Geheimnis des Tals kam man auch nur schleichend näher. Noch immer fehlen Unmengen an Puzzleteilen und selbst nach dem großen Showdown wusste man nur ein wenig mehr über die verschollene Gruppe. Über ihr damaliges Leben. Nicht, was mit Ihnen passierte.

Charaktere

In jedem Buch lernt man ein paar Charaktere aus ihrer Sicht kennen. Diesmal waren es Chris und Debbie. Im Prolog liest man noch aus der Sicht von Julia und ich hoffte, das es so weitergeht. Die Situation war äußerst spannend und das ganze Buch handelt sich um die einzige Frage, die man sich danach stellt: Was passierte, als Julia dort am Grab war ? Welche Bedeutung hat die Szene in sich?
Jedoch freundete ich mich auch schnell mit diesen neuen Sichten an. Zwar mochte ich weder Chris, noch Debbie, trotzdem waren sie zwei Persönlichkeiten, die super toll ins Tal passen.
Chris mit seiner steten Bemühung um die Selbstkontrolle. Den Gedanken, die er Julia widmet, und die mich nie sicher zurück gelassen haben. Irgendwie dachte ich, dass selbst seine Gedanken an ihm falsch sind.
Und Debbie mit ihrer Zwangsneurose Listen zu erstellen und ihrem unendlichen Hass gegen jeden, der sie für dumm hält. Bei ihr habe ich oft fassungslos vor dem Buch gesessen, den ihre Gedanken und ihre Taten waren so widersprüchlich.

Schreibstil & Sichtweise

Der Schreibstil war flüssig zu lesen und sehr spannend. Durch Erzählungen, die wie echt wirkten, hat man sich ein paar Mal im Zimmer umgesehen, ob nicht der Sturm hier wütet und ich nur in der ruhigen Mitte sitze.
Geschrieben wurde das Buch aus den Sichten von Debbie und Chris in der dritten Person. Der Prolog jedoch war aus der Sicht von Julia. Ebenfalls in der dritte Person.

Cover & Titel

Das Cover ist nach wie vor dasselbe, wie von den beiden Vorgängern. Noch immer sieht man das College und die dunklen, schwarzen Raben. Ich finde das Cover nicht schlecht und auch, dass es nicht wechselt, fasse ich nicht unbedingt negativ auf.
Noch immer befinden wir uns im Tal und im ersten Jahr in Season 1. Obwohl man durch den Schreibstil manchmal denkt, es ist schon mehr Zeit vergangen. Um den großen Sturm, der der schlimmste seit vielen Jahrzehnten ist, dreht sich das ganze Buch. Von daher ein passender Titel.

Zitat

"Gegen die Macht der Angst war ein Vampir nicht schlimmer als eine mickrige Zecke."
- Position 3167

Fazit

Auch der dritte Teil der Reihe konnte mich überzeugen. Spannend von vorne bis hinten. Zwar lässt der Gruseleffekt mit der Zeit nach und die Geschichte an sich kommt nur schleppend vorran, trotzdem lässt es sich zügig lesen und beschert einige nette Lesestunden!


Mittwoch, 27. Januar 2016

[Rezension] C.L. Wilson - Wenn der Sommer stirbt

Verlag: Bastei Lübbe
Reihe: Mystral, Band 2 von 2
Seiten: 416
Kauf: Kindle - Taschenbuch 

Inhalt 

Erst seit wenigen Wochen herrscht Frieden zwischen den Reichen Sommergrund und Winterfels, besiegelt durch die Ehe von Sommerprinzessin Chamsin und Wynter Atrialan, dem Winterkönig. Doch der Frieden währt nicht lange. Zu Beginn des Krieges hat Wynter das Eisherz, die Essenz eines dunklen Gottes, in sich aufgenommen. Und diese Magie droht nun, ihn zu verschlingen und in einen Todesgott zu verwandeln, eine Bedrohung, schlimmer als alles, dem sich Sommer- und Winterländer je gegenübersahen ...




Meine Meinung

Allgemein

Schon die erste Hälfte "Der Winter erwacht" hat mich fesseln können und nachdem ich es beendet hatte, musste ich sofort zu dieser zweiten Hälfte greifen. Und dabei musste ich merken: Die Autorin konnte noch eine Schippe oben drauf legen!
Aber Hälfte? Warum Hälfte? Im englischen sind die beiden deutschen Bücher eins und somit geschieht das große Finale auch erst in diesem Buch.
Die erste Hälfte von "Wenn der Sommer stirbt" war gewohnt unterhaltsam. Ich verfolgte gerne die Geschichte rund um Wynter und Chamsin und vor allem der neue Charakter Krysti ist mir rasend schnell ans Herz gewachsen. Endlich scheint alles ein weniger besser zu laufen und Chamsin sich einzugliedern, doch dann gelangt man zur Hälfte des Buches und alles ändert sich. Schon hier fängt das große Finale an und wird durch Szenen vorbereitet, die einem den Puls hochtreiben und die Augen über die Seiten rasen lassen. Die Beschreibungen der Autorin sind so lebhaft und man kauft jeden einzelnen Gedanken der Charaktere ab. Ab dieser Stelle konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Immer wenn ich dachte, es kann nicht mehr schlimmer kommen, wurde ich getäuscht und ab irgendeinem Punkt wusste ich gar nicht mehr, ob die Geschichte noch lösbar ist. Selbst auf den letzten Seiten hat mich diese Frage noch verfolgt.

Charaktere

Alle Charaktere waren so authentisch. Jeden Charakterzug, jede Tat, jedes Wort habe ich ihnen abgekauft und mit vielen habe ich eine Beziehung aufbauen können.
Vor allem Krysti hätte ich gerne in meinem richtigen Leben als Freund. Ein aufgeweckter Junge mit dem man viel Spaß haben kann, der jedoch beweist, dass er viel mehr kann, als nur zur Bespaßung da zu sein. Er ist ein kleiner Held und Beschützer.
Auch Wynter und Chamsin haben nichts von ihrem guten Eindruck aus dem ersten Teil eingebüßt. Vor allem Wynter wächst einem noch ein Stück mehr ans Herz, da er endlich mehr Zeit für Chamsin aufbringt. Und Chamsin? Chamsin kriegt endlich ihre Heldenrolle, die ich mir die ganze Zeit für sie gewünscht habe. Gekonnt lässt die Autorin Chamsins Macht über das Buch verteilt anwachsen. So kommt nicht das Gefühl auf, dass sie von jetzt auf gleich unbesiegbar ist, sondern man merkt, wie sie an ihren Aufgaben gewachsen ist.

Schreibstil & Sichtweise

Der Schreibstil ist fesselnd und überzeugend. Mit jeder Seite, jedem Wort, jedem Buchstaben, zieht es einen weiter in den Bann. Die Charaktere werden lebendig, Helden wirken menschlich.
Geschrieben wurde das Buch in der dritten Person aus der Sicht von Chamsin und Wynter.

Cover & Titel

Das Cover gefällt mir sehr gut. Zwar liebe ich mehr die frostige Seite des Wintercovers, doch zusammen mit dem Cover von Band 1 ergibt es ein sehr schönes Gesamtbild.
Der Titel ist passend, da Chamsin ein Stück ihrer Sommerseite wiederfindet, doch trotzdem für die Winterseite einsteht. Ebenfalls im Bezug auf ihre Familie ist der Titel gut gewählt.

Zitat

"Wenn ihr euch kleidet und gebt wie eine Fremde, dann solltet Ihr auch nicht überrascht sein, wenn ihr wie eine behandelt werdet." 
- Position 666

Fazit

Ich habe eine neue Autorin entdeckt! Für mich war dieses Buch ein Meisterwerk und ich kann es nur weiterempfehlen. Würde ich mehr als fünf Pandas vergeben, würde ich das tun. Lebhafte Charakter, Spannung ohne Ende und ein einziges Gefühlschaos.


Dienstag, 26. Januar 2016

[Info-Post] Challenge von "Die Lesetante"


Huhu ihr Lieben! 


Eine neue Challenge geht ab Februar los, um die SUB-Leichen zu reduzieren. Ich habe dazu schon eine Seite mit den Aufgaben und einem Link zur Lestante erstellt, welche diese Challenge leitet.

Mit einem Klick auf das Banner gelangt ihr dorthin.

Viel Spaß! :) 




Montag, 25. Januar 2016

[Rezension] Erin Hunter - Lange Schatten

Verlag: Beltz & Gelberg
Reihe: Warrior Cats, Staffel 3, Band 5
Seiten: 353
Kauf: Kindle - Gebunden - Audio CD - Hörbuch Download

Inhalt

Seit sich der SchattenClan unter der Führung des mysteriösen Sol vom SternenClan losgesagt hat, droht die Ordnung der vier Clans zu zerbrechen. Wie sollen Häherfeder, Distelblatt und Löwenglut die Katzen des Waldes nur überzeugen, dass ihre Ahnen weiterhin über sie wachen und das Gesetz der Krieger lebenswichtig für sie alle ist? Doch plötzlich erfahren die Geschwister etwas, das ihr eigenes Leben völlig auf den Kopf stellt. Während sie sich fragen, wem sie noch glauben können, geschieht ein Mord im DonnerClan ....





Meine Meinung

Allgemein

Langsam geht es auf das Staffelfinale zu und das merkt man an einigen Punkten sehr deutlich.
Im Allgemeinen hat das Buch weniger mit Kämpfen zu tun. Alleine diesen Fakt, fand ich schon sehr ungewöhnlich, jedoch keineswegs negativ.
Wie so oft pendelt die erste Hälfte langsam dahin. doch dann überschlagen sich die Ereignisse wieder und es geht sehr stark in das Fantasy Genre rein. Es geht um eine Art Zeitreise, doch an dieser Stelle möchte ich nicht spoilern. Sehr schön umgesetzt auf jeden Fall und mir war dieser Sprung nicht zuviel. Ich habe die Kapitel mit Interesse verfolgt und mitgefiebert.
Das ganze Buch bestand aus einem einzigen Gefühlschaos den Charakteren gegenüber. Denn niemand machte, was er sollte und da ich gewohnt bin, dass das Autorenteam großzügig mit Toden umgeht, kamen große Gefühle und viel Spannung auf.
Vor allem das Ende hat noch einmal einiges getoppt. Es geht um ein großen Geheimnis, welches man als aufmerksamer Leser eigentlich schon kennt... jedoch war ich trotzdem geschockt, als dieses ans Licht kam und hatte Angst um gewisse Charaktere. Ich wollte unbedingt wissen, wie es nun weiter geht und was mit den Katzen geschieht und was dann am Ende passiert, legt nochmal einen Schock oben drauf. Eine tolle Einleitung zum Finale der dritten Staffel.

Charaktere

Wie immer mit vier Clans strotzt auch dieses Buch von Charakteren. Jedoch kommen der FlussClan und der WindClan so gut wie gar nicht vor.
Das muss es auch nicht, denn endlich erlebt man auch mal mehr Abenteuer mit dem SchattenClan und das Buch schafft es mir nochmal Bernsteinpelz näher zu bringen. Erneut merkt man, dass nicht alle SchattenClan Katzen bösartig und hinterhältig sind und nach Band 4, habe ich noch ein wenig mehr Zuneigung zu Ihnen gefasst.
Wer nun aber mein Misstrauen geschürt hat, war Löwenglut. Die ganze Staffel über war er für mich der langweiligste, da ich mich auch nicht für die große Kampfstärke interessiere. Doch in diesem Band hat Häherpfote eine wichtige Aufgabe für ihn und seine Entscheidung über all die Kapitel hat mich fassungslos zurück gelassen.
Allgemein waren alle Charaktere jedoch wieder sehr authentisch und wie immer gibt es Katzen, dessen wahre Gesichter zum Vorschein kommen.

Schreibstil & Sichtweise

Das Buch ist sehr lebhaft geschrieben und vor allem durch Häherpfotes Sicht mit sehr vielen Beschreibungen ausgeschmückt.
Geschrieben wurde das Buch in der dritten Person aus den Sichten von Distelblatt, Löwenglut und Häherpfote.

Cover & Titel

Das Cover bildet wie immer eine Katze, die in dem Buch eine wichtige Rolle spielt. In diesem Fall wahrscheinlich Aschenpelz. Ebenso ist unten auf dem Cover wieder eine wichtige Szene aus dem Buch abgebildet. Alles ist düster gestaltet, so wie der komplette Inhalt des Buches ist.
Den Titel finde ich sehr passend, da eine dunkle Zeit über dem Clan liegt und schlimme Dinge passieren. Die langen Schatten holen den Clan ein.

Zitat

"Die Prophezeiung versprach ihm die Macht der Sterne in seinen Pfoten, aber was sollte sie ihm nützen, wenn er zusehen musste, wie die Katzen in seiner Obhut starben?"
- Seite 162

Fazit

Das Buch hat mir gut gefallen. Es war spannend gestaltet und bestand ausnahmsweise mal nicht nur aus Kämpfen. Trotzdem fieberte ich bis zum Ende mit und bin in Stimmung das Staffelfinale zu lesen.





Sonntag, 24. Januar 2016

[Aktion] Stadt - Land - Buch #1


Huhu ihr Lieben!

Heute möchte ich mit euch mein erstes Stadt-Land-Buch machen. Die Idee habe ich von Ruby von Ruby's Tintengewisper. 


Im Prinzip stellt man einfach kurz vor in welchem Land bzw welcher Stadt die aktuelle Lektüre spielt. 
Diese Aktion hat keinen Sammelthread oder ist Teil eines großen Gewinnspiels. Es soll einfach das Lesen nochmal ein Stück interessanter machen :) 



 Meine Lektüre: C.L.Wilson - Wenn der Sommer stirbt

Stadt 
Dieses Buch bietet eine komplexe Welt und somit viele Städte und Dörfer und Königreiche. Hauptsächlich würde ich den Spielort jedoch in "Gildenheim" sehen. Dies ist der Hauptsitz von dem König Wynter Atrialan. 

Land

 Nun... Auch Winterfels *lach* Der König betrachtet seine Burg, als den Hauptpunkt des ganzen weißen Landes und hat diese deswegen genauso benannt. 

Samstag, 23. Januar 2016

[Neuerscheinungen] Februar - Jugendbücher



 // Anna Jarzab - Im Schatten der Welten //
// Kindle (15.02) - Gebunden (15.02) //
// Das Licht von Aurora, Band 2 //

Verzweifelt versucht Sasha zurück nach Aurora und zu ihrer großen Liebe zu gelangen. Aber in der Parallelwelt wartet nicht nur Thomas sehnsüchtig auf sie, sondern auch Selene, die dringend Sashas Untersützung benötigt. Doch um Selene zu helfen, müsste Sasha das Königreich erneut verlassen. Soll sie ihrem Schicksal folgen, auch wenn sie das ihre große Liebe kosten könnte?


 // Björn Springorum - Der Ruf des Henkers //
// Kindle (15.02) - Gebunden (15.02) //

England, Mitte des 19. Jahrhunderts Unfreiwillig gerät Richard Winters in die Hände des berüchtigsten Henkers von ganz England. An der Seite von William Calcraft führt er fortan das finstere Leben eines Henkerslehrlings, auf Schritt und Tritt begleitet von Tod, Galgen und Raben. Rasch merkt er, dass sein strenger Meister ein Geheimnis verbirgt, das seine Welt für immer aus den Angeln heben wird. Richard muss beweisen, dass er dieser Aufgabe gewachsen ist. Doch als er in London ausgerechnet seine große Liebe wiedertrifft, steht urplötzlich noch viel mehr auf dem Spiel …







 // Ulrike Rylance - Mein Mathe Desaster oder der lange                                          Weg zum ersten Kuss //
// Kindle (19. Februar) - Taschenbuch (19. Februar) //

Das 7. Schuljahr fängt vielversprechend an: Lilly darf den offiziellen Schulblog verfassen. Doch die Sache entpuppt sich schnell als ziemlich öde. Denn was wirklich wichtig ist, hat im Schulblog nichts verloren. Darum verfasst sie zusätzlich diese streng geheime Version, in der zum Beispiel steht, wer die Hotlist bei den Jungen anführt (Kopf-An-Kopf- Rennen zwischen Hendrik und Freddy) oder wie man lästige Verehrer los wird und sich gleichzeitig an blöden Zicken rächt. Nichts als die Wahrheit eben!

 // Susanne Hornfeck - Mulan, Verliebt in Shanghai //
// Kindle (19.02) - Taschenbuch (19.02) //

rei Monate in der hippen Metropole Shanghai – für die meisten 16-Jährigen wäre das ein Traum. Mulan hingegen sieht ihren Aufenthalt bei der chinesischen Verwandtschaft mit sehr gemischten Gefühlen. Als Tochter eines Deutschen und einer Chinesin tut sich die Münchnerin mit ihrem fernöstlichen Erbe schwer, besonders seit es mit der Mutter nur noch Streit gibt, weil Mulan sich weigert, mit ihr Chinesisch zu sprechen und die Schrift zu lernen. Doch als sie ihre chinesische Familie kennenlernt, vor allem ihre Großmutter, erwacht die Neugierde am mütterlichen Erbe. Mitschuld am Lerneifer ist sicher auch Nianshen. Denn wie sollen die beiden Liebenden kommunizieren, wenn Mulan nicht chinesisch lesen und schreiben kann?





 // Christian Klippel - Verdammt schönes Leben //
// Kindle (15.02) - Gebunden (15.02) //

Mit einem Schuss, der sich als Fehlzündung einer Vespa entpuppt, landet Laura geradewegs im Paradies. Denn der himmelblaue Roller gehört zwei zwielichtigen, aber sehr charmanten Typen, Guido und Walter. Die drei und die Vespa, die laut Guido fliegen kann, lassen sich durch den Tag treiben, baden im Meer, schlafen nachts inmitten einer Blumenwiese ... ein verdammt schönes Leben! Als Laura feststellt, dass sie gerne beide Jungs küssen würde und ein brutaler Carabiniere Jagd auf sie macht, bleibt ihnen nur die Flucht aus dem Paradies. Kann die Vespa wirklich fliegen? Durchgeknallt und dramatisch – ein rasantes Roadmovie




// Tui T. Sutherland - Die Insel der Nachtflügler //
// Kindle (15.02) - Gebunden (15.02) //
// Wings of Fire, Band 4 //

Ein actiongeladenes Fantasy-Abenteuer fünf mutiger junger Drachen, die eine uralte Prophezeiung erfüllen sollen! Starflight hatte sich die Insel der Nachtflügler immer prächtig und herrschaftlich vorgestellt. Aber stattdessen trifft er dort nur auf hungernde Drachen und einen kurz vor dem Ausbruch stehenden Vulkan. Der Stamm braucht dringend ein neues Zuhause und hat sich ausgerechnet den Regenwald ausgesucht, in dem nun Glory Königin ist. Doch die Nachtflügler wollen nicht friedlich mit den Regenflüglern leben – sie wollen sie beseitigen. Starflight muss sich entscheiden, auf welcher Seite er steht. Soll er seinen Freunden helfen und damit die Auslöschung seines eigenen Stammes riskieren?




 // Sophie Jordan - Infernale //
// Kindle (15.02) - Gebunden (15.02) - Audio CD (15.02) //

Als Davy positiv auf das Mördergern Homicidal Tendeny Syndrome (HTS getestet wird, bricht ihre Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung zerbricht und ihre Freunde fürchten sich vor ihr. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie tatsächlich zu einer Mörderin?


 // Bettina Belitz - Panthersommernächte //
// Kindle (15.02) - Gebunden (15.02) //



Unter Ninas Bett liegt ein schwarzer Panther. Eine lebendige, wilde Raubkatze, die urplötzlich in der Kleinstadt aufgetaucht ist und die Bürger in Angst und Schrecken versetzt. Während draußen schon der Schützenverein zur Jagd auf „die Bestie“ bläst, ist es Nina gelungen, Kontakt zu dem Tier aufzunehmen. Sie spürt den geheimnisvollen Zauber des Panthers, der sich sogar von ihr berühren lässt. Aber ein Panther ist kein Schmusekätzchen. Er braucht Freiheit und vor allem täglich jede Menge frisches Futter. Hilfe bekommt Nina von ihrem Klassenkameraden Lionel. Ausgerechnet, denn Lionels Vater ist der Anführer der Panther-Jagdgesellschaft.



// Sabine Both - Ein Sommer ohne uns //
// Kindle (15.02) - Broschiert (15.02) //

Eine große Liebe. Und eine Auszeit von der Treue. Eine offene Beziehung. Für drei Monate. Zwischen Abi und Studium. Sich ausprobieren. Mit anderen. Danach ist alles wieder wie zuvor und Tom und Verena weiterhin ein Paar. Denn sie lieben sich und wollen für immer zusammen bleiben. Doch ist das wirklich so einfach, wie sie es sich vorstellen? Verena und Tom kennen sich von klein auf, sind ein Paar, seit sie dreizehn sind. Sie gehören einfach zusammen und das soll für immer so bleiben. Aber ein Gedanke lässt Verena – mitten im Abistress und voller Vorfreude auf das anstehende Studium – nicht mehr los: Sie hat noch nie einen anderen Jungen geküsst, geschweige denn Sex mit einem anderen gehabt. Doch sie liebt Tom und sich von ihm zu trennen oder ihn zu betrügen, kommt nicht infrage. Als sie schließlich mit Tom darüber spricht, treffen die beiden eine Vereinbarung: eine offene Beziehung, drei Monate Austobzeit nach dem Abi. Danach ist alles wieder wie vorher und die zwei wieder ein Paar. Zunächst genießen die beiden es, sich auszuprobieren. Doch sie haben nicht mit den Gefühlen gerechnet, die das Arrangement mit sich bringt: Zweifel tun sich auf. Ängste. Werden sie rechtzeitig einen Ausweg finden?

// Cornelia Franz - Passwort Villa X //
// Kindle (19.02) - Gebunden (19.02) //

Oh Mann, wo ist Carlo denn da gelandet? Seine Eltern haben ihn in der Villa da Vinci angemeldet, einem Eliteinternat für besonders begabte Kinder. Dabei ist er wirklich kein Überflieger. Und ausgerechnet kurz nach seinem Schulbeginn schlagen Unbekannte zu und entführen ihn und seine ganze Klasse auf eine einsame Insel. Gemeinsam versuchen die Kinder zu fliehen, doch dann streuen die Entführer das Gerücht, dass sich unter ihnen ein Spion befindet: Plötzlich gilt Carlo, der Neue, als der Hauptverdächtige.

Donnerstag, 21. Januar 2016

[Aktion] Top Ten Thursday - 10 Bücher dargestellt durch Emoticons

Huhu ihr Lieben!

Willkommen zu einem neuen Top Ten Thursday der etwas anderen Art. 
Heute sollen wir euch nicht unsere Top Ten vorstellen, sondern Zehn Bücher durch Emoticons darstellen. 
Das viel mir besonders schwer, da ich das noch nie so gemacht habe und im Nachhinein fallen mir auch viel bessere Lösungen ein, aber ich glaube an euch!! *lach* 


 


1. Der weiße Stern - Iny Lorentz
2. Die sieben Schwestern - Lucinda Riley


3. Die Sturmrose - Corina Bomann
4. Ein Bild von dir - Jojo Moyes


5. Der Kuss des Tigers - Colleen Houck
6. Der Pfad des Tigers - Colleen Houck

 

7.  Papierherz - Lisa Jasmina 
8. Über uns der Himmel, unter uns die Seine - Jojo Moyes


9. Das Affenhaus - Sara Gruen
10. Das Mädchen am Klavier - Rosemarie Marschner


[Bücherklatsch] Meine Leseplanung für den Monat Februar


Huhu ihr Lieben!

Bald ist Februar und somit steht der nächste Monat meiner Quer durchs Jahr Challenge statt.
Auch für meine Impress Challenge habe ich diesen Monat Titel zu lesen und natürlich auch außerhalb der Challenges welches... also stell ich euch diese einfach mal vor ^-^

Quer durchs Jahr


Hauptaufgabe :
Lies einen Liebesroman. (pro Buch 1 Punkt, mehrere möglich)
-> Es muss kein typischer Liebesroman sein, hauptsache es findet eine Liebesgeschichte darin statt.

Inhaltsaufgaben:
1. Lies ein Buch mit einem homosexuellen Paar. (einmalig 3 Punkte)
-> Stefanie Herbst & Juna Brock - Libellenfeuer
2. Lies ein BuchMit einer Dreiecksbeziehung. (einmalig 3 Punkte)
-> Colleen Houck - Pfad des Tigers



Coveraufgaben:
1. Lies ein Buch mit einem Herz auf dem Cover. (einmalig 3 Punkte)
->Anne Hertz - Goldstück
2. Lies ein Buch mit einem Liebespaar auf dem Cover. (einmalig 3 Punkte)
-> Lisa Genova - Ein guter Tag zum Leben



Zusatzaufgabe:
Leserunde zu einem Buch. (einmalig 3 Punkte)
-> Darüber läuft gerade noch die Abstimmung.



Impress - Challenge



1. Jennifer Wolf - Nachtblüte, Jahreszeiten Band 3
2. Stefanie Hasse - Das Geheimnis unter der Tinte, BookElements Band 3

Persönliche Liste

Hierbei stehen mehrere Bücher zur Auswahl, ich bezweifle aber, alle schaffen zu können. Obwohl der Februar ja wieder ein wenig länger ist. Ein kostbarer Tag! *lach* 
Deshalb werde ich spontan entscheiden, was ich davon noch lese :)


Sehr wahrscheinlich wird es wohl aber Aurora werden. Das Buch interessiert mich sehr. Allein vom Cover zieht es einen in den Bann, aber da die Meinungen teilweise noch sehr zwiegespalten sind, möchte ich mir - bevor Teil 2 erscheint - selber einen Überblick verschaffen. 
Und je nachdem wie viele Flops ich den Monat haben werde auch Dreamwalker. Da ich Band 1 nicht so mochte, erwarte ich nicht viel von Band 2. Deshalb werde ich es nur lesen, wenn ich einen guten Monat haben! :)