Donnerstag, 26. Januar 2017

[Getestet] Arvelle getestet mit 20 Euro


Verzeiht mir die Hüstelei und schlechten Schnitte. War mein erstes Video :) 

Huhu ihr Lieben!:)
Heute mal ein Beitrag, der etwas anderen Art.
Über Lovelybooks wurde mir die Möglichkeit geboten eine Testerin der Seite Arvelle zu werden und heute möchte ich euch die Ergebnisse vorstellen.
Meine Vorerfahrung mit Arvelle beschränken sich auf eine Trilogie und da ich die Seite vor auch nicht allzu kurzer Zeit entdeckt habe, war ich neugierig, wie die Qualität denn allgemein so ist.

Was ist Arvelle?

Hierbei handelt es sich um einen Online-Shop für Mängelexemplare und Bücher, die es teilweise im normalen Laden gar nicht mehr zu kaufen gibt. Die Bücher sind bis zu 90% heruntergesetzt, im Durchschnitt zwischen 50% und 60%. 


Vor dem Kauf

Lange habe ich überlegt, welche Bücher es werden sollen. Arvelle hat eine riesen Auswahl und zum Glück sind diese alle nach Genre und Preis geordnet. So konnte ich meine Genres mit ein wenig Zeit sogar komplett durchschauen, ohne das Bücher verloren gehen.
Mir vielen sehr viele Bücher ins Auge und mein Browser war überladen mit Tabs, doch gut dreiviertel aller musste ich wieder schließen, denn Arvelle bietet sehr viele Reihen an, die aber allesamt nicht gekennzeichnet sind. Somit musste ich zunächst bei Amazon oder anderen Seiten schauen, welche Bände ich mir da genau anschaue und oft waren es Folgebände, ohne das der erste ebenfalls verkauft wurde.
Wer sich ein bisschen Zeit nimmt, der erhält jeden Tag neue und wiederkehrende Angebote. So kann man nach den Büchern schauen, die man wirklich möchte. Doch die Bücher sind auch in wenigen Tagen wieder aus dem Vorrat verschwunden, weshalb man im Warenkorb nicht bunkern kann.

Nach der Bestellung
Meine Bestellung ist ein wenig unglücklich über Weihnachten gefallen. Trotz dessen war ich sehr überrascht. Die meisten meiner Bücher waren vorrätig und nur auf eins musste gewartet werden (2-3 Werktage laut der Seite). Doch trotz der Wartezeit für das Buch und Weihnachten, erreichte mich das Buch innerhalb von acht Tagen. Am 21. habe ich es bestellt und am 28. erreichte mich die Nachricht, dass das Päckchen an DHL übergeben wurde. Ein Tag später war es bereits da. Man konnte die ganze Zeit nachverfolgen, wie weit das Päckchen schon ist. Für neugierige Nasen natürlich perfekt.

Der Postbote war da!
Nun war das Päckchen also da und ich super gespannt. Doppelt und dreifach mit Klebeband überzogen, war es definitiv gut gesichert, hat einen aber in den Wahnsinn getrieben. Eine Schere zu benutzen ist ja zu viel verlangt. Warum einfach, wenn es auch schwer geht? :P
Beim Auspacken lag ein Gutschein einer Bestellseite für Essen bei, die mir bislang auch nichts sagte. Wer diese jedoch in der Nähe hat, dem bringt der Gutschein bestimmt weit. (30 Euro).
Außerdem gab es ein ein Lesezeichen von Arvelle mit ein wenig Werbung und dem Logo.
Bei den Büchern musste ich diesmal mehr meckern, als bei der vorher bestellten Trilogie. Gut die Hälfte hatte Einkerbungen auf dem Rücken oder in den Seiten, die ziemlich tief gingen. Großteils viel mir das bei den Taschenbüchern auf. Das Hardcover war in einem Top-Zustand! Wenn man das Buch liest oder im Regal stehen hat, fällt das natürlich alles nicht mehr auf, weshalb ich wiederum zufrieden war.

Pro                                                                                        Kontra

- Angebote wechseln jeden Tag                                           -  Oftmals Band 2 oder höher, ohne Band 1
- Angeboten kehren regelmäßig zurück                               - Keine Hinweise für Reihen
- Oft Schnäppchen unter ein Euro                                       - Vorrat ist angegeben (Lockung?)
- Der Großteil der Bücher hat mindestens 90% Rabatt       - Angebote sind sehr schnell weg
- Hardcover in einem Top- Zustand                                    - Softcover eher mit Spuren vorzufinden
- Auch englische Bücher vorhanden

Meine Bücher und ihr Zustand


Sarah Lark - Die Tränen der Maori Göttin 4, 99

Rachel Joyce - Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry 4,99

David Tallerman - Im Schatten der Giganten 2,99

Fiona Wood - Six impossible things 2,99

Thilo Corzilius - Dorn 4,99

Peter Freund - Sinkkalion, Das Schwert des Schicksals 1,99


Für einen Gutschein von 20 Euro habe ich also sechs Bücher ergatten können. Im Durchschnitt würde ich aber mit drei Büchern a 20 Euro rechnen.



                                  Und so sehen sie aus 


 



Nur ein Buch hat mich hier wirklich "geschockt", da man selbst beim Lesen die Rillen sieht. Und das war vom dritten Bild. Bei allen anderen war die Qualität recht gut. Man muss eben damit rechnen, dass überall die Mängelexemplarstempel drauf sind. Die anderen Makel sind eher leicht und im Regal nicht erkennbar. 

Mein Fazit

Die Auswahl bei Arvelle ist riesig und das Paket, trotz Wartezeit auf Bücher, sehr zügig da. Jedoch sind Bücher auch sehr schnell aus dem Vorrat verschwunden. Möchte man also über mehrere Tage sich das immer neue Sortiment anschauen, kann man Pech haben, dass ein anderes Buch schon weg ist.
Ebenfalls ein Glücksgriff ist die Qualität der Bücher. Bei den Hardcovern habe ich bislang nur Erfahrung mit Exemplaren im 1a-Zustand. Doch bei den Softcovern schwenkt das sehr stark. Dann vielleicht lieber zu den etwas "teureren" Mängelexemplaren greifen, da diese auch deutlich mehr Qualität haben. Andererseits ist kaum ein Makel beim Lesen oder im Regal wirklich auffällig.
Was mir wichtig wäre, wären wohl noch Informationen, ob das Buch zu einer Reihe angehört,  bevor ich einen Fehlkauf mache. Aber da gehört wohl noch ein wenig Eigeninitiative dazu und wer sich schon seines Buches sicher ist, hat keine Probleme.



Kommentare:

  1. Hallo,

    von Arvelle habe ich zwar schon gehört, aber mich noch nie damit beschäftigt. Prinzipiell klingt es ja nach einer guten Seite, um günstig Bücher zu erhalten. Schade ist nur, dass die Qualität mitunter nicht sehr überzeugt. Das würde mich auch stören. Wenn man aber auch nach einem teureren Exemplar mit weniger Blessuren greifen kann, ist es okay. Vorausgesetzt, es ist in verschiedenen Qualitäten vorrätig... Ein bisschen stelle ich mir das wie rebuy vor.

    Vielleicht schaue ich mir die Seite mal genauer an. Vielen Dank für's Vorstellen. :)

    Lieben Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Huhu:)

    Also ich hatte einmal ein Bundle dort bestellt, mit ungefähr 7 Euro das Buch und die waren deutlich bessere Qualität. Deshalb vermute ich, dass man für mehr Geld auch bessere Exemplare bekommt. Sind ja trotzdem noch 50%.

    Liebe Grüße,
    Lydia

    AntwortenLöschen